Pflichtaufgabe beim Tabellenschlusslicht erfüllt

Am letzten Sonntag war unsere Zweete zu Gast bei Eintracht KW II.

Hier waren die Rollen klar verteilt und für den FCV musste ein Pflichtsieg her.

Der Tabellenletzte forderte den Acht-Platzierten heraus.

Im Stadion der Freundschaft pfiff Schiedsrichter Altenburg das Spiel pünktlich um 12:30 Uhr an. Beide Mannschaften mussten sich erst einmal sortieren und versuchten erste Akzente zu setzen, was durchaus schwer fiel, da der Platz nass war und der Ball sehr schnell wurde.

In der 19. Minute war es dann für die Fans von KW soweit. Nach Abschlag vom Torhüter, hatte unsere Abwehr nicht das richtige Stellungsspiel, wodurch der Ball auftrumpfte und über unsere Abwehr sprang, Simon Zigan musste somit nur noch unsere Nummer 1 Marc Schwoch überwinden und machte dies souverän mit einem Lupfer. Überraschender Spielstand nach 19 Minuten – 1:0. Doch unsere Zweete wollte sich dies nicht bieten lassen und spielte Zug um Zug besser. Nur 8 Minuten später konnte Abdirahman Abib Mohamed zum 1:1 vollstrecken. Christian Kaiser ließ sich nicht lange bitten um machte in der 33. Minuten den Führungstreffer für den FCV, neuer Spielstand 1:2. Unsere Zweete machte weiterhin Druck und wollte noch mehr mit in die Pause nehmen, so war es unser Kapitän der mit einem strafen Schuss ein Eigentor der Heimmannschaft erzwang. Zur Pause ging es mit einer 3:1 Führung für unseren FCV in die Halbzeit. 

Zum Anfang der 2. Halbzeit hat unsere Zweete wieder das Spiel in der Hand gehabt und ließ den Ball gut laufen. Somit kam nun auch unsere Nummer 2 im Sturm zum Erfolg, Tim Haberzeth traf zum 1:4. Danach hat es KW jedoch geschafft unsere Mannschaft etwas mehr in Bedrängnis zu bringen, immer wieder konnte man in unsere Hälfte vorstoßen, hier fehlte eindeutig die Konzentration bei unseren Jungs. In der 75. Minute konnte Eintracht dann erneut Schwoch überwinden, ein Langer Ball fand den Weg ins Tor, für unseren Torhüter blieb keine Möglichkeit zu parieren. Danach fand das Spiel zunehmend mehr im Mittelfeld statt und weitere Chancen wurden nicht genutzt. Somit hatte Schiedsrichter Altenburg auch keinen Grund lange nachspielen zu lassen, sodass er pünktlich die Partie abpfiff.

Der FCV wurde seiner Favoritenrolle gerecht und bezwang Eintracht KW II mit 4:2.

Am nächsten Spieltag heißt im Heimspiel am Rohrteich, wir empfangen den 3. Platzierten. SG Glienick wird erwartet und fordert 100% unserer Jungs und unserer Fans, dies wird keine leichte Aufgabe.